Pfähle

Qualität, Stabilität & Zuverlässigkeit

Hochwertige Zaunpfähle – Ihre Zaunfundamente!

Unser Anspruch ist es, dass unsere Zäune mindestens 25 Jahre ohne Problem stehen und keine weiteren Kosten oder Mühen auf Sie zu kommen. Dafür ist es notwendig, die geeigneten Zaunpfähle, bei uns Robinienpfähle, sowie die geeignete Zaunbauweise, zu wählen. Mit dieser Kombination haben Sie zum Anfang eine höhere Investition – aber für die Zukunft vorgesorgt! Ihre Tiere stehen sicher auf der Weide und Sie können sich um alle anderen Arbeiten auf Ihrem Hof kümmern.

Wir können Ihnen immer eine große Auswahl von verschiedenen Dimensionen der Pfähle anbieten. Diese Varianten haben sich in der Praxis bewährt. Von Streckenpfählen für ihren klassischen Weidezaun mit einem Durchmesser von 8 – 10cm und einer Länge von 1,80m bis hin zu den großen Fraktionen für große Wildgehege mit Durchmessern von 14 – 16 cm und einer Länge von 3,50m. 

Die besten Pfähle für Ihren Traumzaun – Nur bei uns

Wir nutzen für unsere Pfähle die gemeine Robinie (Robinia pseudoacacia). 

Diese Baumart ist heimisch in Europa und wird in nachhaltiger Plantagenwirtschaft, vor allem in Osteuropa, produziert. 

Somit wird kein Tropenholz benötigt und der Raub aus den ursprünglichen Regenwäldern wird somit von uns bewusst NICHT unterstützt.

Das Holz der Robinien-Pfähle besitzt die Dauerhaftigkeitsklasse 1 (sehr dauerhaft, 15 – 30 Jahre) und ist damit bestens für unseren Zaunbau geeignet. 

Die Robinie besteht zum Großteil aus Kernholz und besitzt nur einen sehr geringen Anteil an Splintholz.

Ebenso besitzt die Robinie einen hohen Gerbstoffanteil, welcher die Pfähle gut gegen holzzerstörende Pilze und Insekten schützt. 

Unsere Zäune werden oft in schöne und intakte Naturkulissen gebaut. Dort können sich die Robinien-Pfähle, die im Laufe der ersten Jahre eine schöne, unauffällige, silberne Oberfläche entwickeln, perfekt in die Landschaft einbetten. 

Wir arbeiten in der Natur und mit der Natur und möchten keine Metall- oder Plastik-Pfähle auf solchen Flächen nutzen. 

Weidezaunpfähle: Natürliches Design mit starker Basis!

Ein stabiler Weidezaun steht und fällt im wahrsten Sinne des Wortes mit festen und ausreichend groß dimensionierten Eck-, Tor- bzw. Spann- oder Streckenpfählen. Die Weidepfähle garantieren die langjährige Standfestigkeit der gesamten Zaunanlage. 

Wir nutzen aus Überzeugung nur Robinienholz für unsere Weidezaunpfähle und unsere Ergebnisse sowie unsere vielen zufriedenen Kunden geben uns Recht.

Unaufdringlich stehen die Weidepfähle über mindestens zwei Jahrzehnte auf den Flächen und tun dort ihren Dienst. 

Holzpfähle für Ihren Weidezaun – Nachhaltige Lösungen zum Umweltschutz!

Viele Wildarten wie Rotwild oder Damwild können erstaunliche Höhen überwinden, weshalb die Wildgehege eine Mindesthöhe von 180cm aufweisen müssen. Deshalb müssen die Pfähle für einen Wildzaun die dementsprechenden Dimensionen (Länge, Durchmesser) besitzen. Die Tore für solche Wildzäune sind um einiges schwerer als die klassischen Stahlweidetore, weshalb dann auch längere Pfähle benötigt werden, die diese Tore halten können. 

Wir haben in unserem Lager immer genug Pfähle und versenden diese gern palettenweise, wenn Sie bei uns Pfähle kaufen.

Häufig gestellte Fragen zum Thema „Pfähle“:
Was sind Pfähle?

(Holz-)Pfähle sind im Gegensatz zu einer Palisade an einem Ende angespitzt.

weiterlesen …

Kann so pauschal nicht beantwortet werden, da es sich nach der benötigten Zaunart (Elektrozaun, Knotengeflecht), den Voraussetzungen (Geländeverhältnisse) und eventuellen Vorgaben von Förderstellen (Wolfsschutz) richtet. Wir beraten Sie.

weiterlesen …

Eine Benjeshecke muss keinen rechtlichen Vorschriften entsprechen, weshalb es dort keine Vorschriften zu beachten gibt. Zu empfehlen sind Pfähle aus dauerhaftem Holz, wie das der Robinie. 

weiterlesen …

Für Pferdeweiden nutzen wir wie überall auch, Pfähle aus Robinienholz. Es ist wichtig zu beachten, dass die Robinienpfähle immer sauber geschält sind, damit keine Rinde oder Splintholz mehr vorhanden ist, in dem sich Giftstoffe befinden.

weiterlesen …

Das kommt immer auf den Boden an. Wichtig ist, dass die Pfähle mindestens so tief gerammt sind, dass ein aufgeweichter Boden durch Regen, ein gefrorener Boden oder ein trockener Boden sie nicht verschieben oder lösen kann.

Wir empfehlen eine Mindesttiefe von 60cm bei den Streckenpfählen und 1,20m bei den Tor-, Spann- und Eckpfählen.

weiterlesen …

Wir rammen alle unsere Pfähle in den gewachsenen Erdboden mit hydraulischen Maschinenrammen. Nur so kann eine ausreichende Stabilität der Pfähle gewährleistet werden.

weiterlesen …

TEILEN SIE DEN ARTIKEL MIT IHREN KONTAKTEN:
WhatsApp
posten
twittern
mitteilen
teilen
E-Mail
Wie bewerten Sie die Qualität unserer Pfähle?
5 / 5 ( 4 Stimmen )