Weidezäune für Rinder in der konventionellen Haltung

Jeder Landwirt, der die Möglichkeit besitzt, seine Rinder einen Teil des Jahres auf einer Weide unterzubringen, kennt das Spektakel, das sich Umstehenden beim ersten Weidegang bietet. Die Rinder genießen die frische Luft und neugewonnene Freiheit. Damit von der Herde keine Gefahr ausgeht, ist ein sicherer Weidezaun für Rinder essentiell wichtig. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Festzaun für Rinder achten sollten und wie Sie einem Weideausbruch vorbeugen.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Darum benötigen Sie einen sicheren Zaun für Ihre Rinder
  2. Wie sieht der ideale Weidezaun für Rinder aus?
  3. Was ist beim Festzaun für Rinder zu beachten?
  4. Wann ist ein mobiler Elektrozaun besser als ein fest installierter Weidezaun für Rinder?
  5. Was ist beim Elektro-Weidegerät zu beachten?
  6. Weideausbruch durch weitere Maßnahmen vorbeugen
  7. Was bietet ZAUNQ im Weidezaun-Bau für Rinder?

Darum benötigen Sie einen sicheren Zaun für Ihre Rinder

Natürlich dient ein sicherer Festzaun in erster Linie dem Schutz der Tiere. Hinzu kommt jedoch, dass ausgebrochene Rinder viel Schaden anrichten können und Sie sich – im Falle eines Falls – als Halter mit hohen Schadensersatzforderungen der Geschädigten konfrontiert sehen.

Allerdings tritt in Ausnahmefällen die Ersatzpflicht nicht zwingend ein. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Ereignisse höherer Gewalt eintreten oder ein Schaden entsteht, obwohl der Tierhalter die erforderliche Sorgfalt an den Tag gelegt hat. Indem Sie also Ihre Weidetechnik auf dem aktuellen Stand halten und fachgerecht anwenden, können Sie nicht nur das Risiko eines Schadens gering halten, sondern zugleich eine mögliche Haftbarmachung im Zweifel besser abwenden.

Weidezaun für Rinder aus Robinienholz

Wie sieht der ideale Weidezaun für Rinder aus?

Der Weidezaun für Ihre Rinder stellt besonders hohe Ansprüche an Stabilität und Langlebigkeit. Die ideale Festzaun-Anlage sollte daher so konstruiert sein, dass er mehrere Jahre wartungsfrei verwendet werden kann.

Es gibt einige Punkte, die ein solider Festzaun erfüllen muss. Der ideale Zaun ist demnach:

  • hütesicher
  • aufwandsarm
  • tierschutzrechtlich unbedenklich
  • angepasst an die Landschaft
  • und langlebig

Momentan gibt es noch kein umfassendes Gesetz, das die Beschaffenheit von Weidezaunanlagen bzw. die Weidesicherheit regelt. Vielmehr müssen Sie als Weidetierhalter einzelne Vorschriften wie die VDE-Vorschrift oder geltendes Gesetze wie BGB und StVO berücksichtigen.

Neben den allgemeinen Punkten gibt es noch sogenannte Risikobereiche zu beachten. Sie reichen von Risikobereich 1 bis 3 und geben einen weiteren Hinweis darauf, wie hoch die Anforderungen an den Außenzaun ausfallen.

Was ist beim Festzaun für Rinder zu beachten?

Entscheidend ist – so viel sollte bisher klar sein – eine hochwertige Konstruktion des Weidezauns. Das beginnt bei der Wahl des geeigneten Holzes und endet bei Isolatoren und Leitermaterial. ZAUNQ verwendet für Festzäune ausschließlich Robinie, da diese Holzart sehr robust ist und sich hervorragend für den Weidezaunbau eignet. Wichtig ist, das das gewählte Holz eine gewisse Witterungs- und Verrottungsbeständigkeit aufweist.

Sparen sollten Sie keinesfalls beim Zaun-Zubehör. Wir haben als Zaunbauer die Erfahrung gemacht, dass Landwirte und Tierhalter gerne bei Zubehörteilen wie Isolatoren sparen wollen, obwohl es auch hier ungeahnte Qualitätsunterschiede gibt. Investieren Sie in hochwertiges Zaunzubehör wie Leitermaterial, Isolatoren, Stahlspannfedern, rotierende Spanner usw. Auf diese Weise kann Ihr Weidezaun lange seinen Zweck erfüllen und Reparaturmaßnahmen beschränken sich auf ein Minimum.

Bevor Sie sich an die Umsetzung Ihres Zaunes machen, geht dem Projekt eine gründliche Planung voraus. Nicht nur der Umfang der Weide wird festgelegt. Auch Geländeeigenschaften sowie die Bodenbeschaffenheit werden einbezogen und auch Anschlussmöglichkeiten für Netzstrom und Wasser bestimmt.

Informieren Sie sich in jedem Fall rechtzeitig und beginnen Sie mit hinreichend Vorlauf mit der Projektplanung. Beziehen Sie unbedingt auch den entsprechend vorhandenen Risikobereich (siehe Infografik) mit ein. Als Festzaunprofi können wir Ihnen versichern, dass die Errichtung eines soliden Festzauns eine lohnende Investition darstellt, die Ihrer Rinderherde über viele Jahre hinweg wirksamen Schutz bietet.

Wann ist ein mobiler Elektrozaun besser als ein fest installierter Weidezaun für Rinder?

Geht es um die mehrjährige Beweidung von Grünflächen, raten wir natürlich immer zum robusten, aufwandsarmen und langlebigen Festzaun. Doch unter bestimmten Umständen reicht ein mobiler Elektrozaun (übergangsweise) aus. Beide Zaunarten unterscheiden sich in der Ausführung der Pfähle. Während beim Festzaun die Pfosten ortsfest in den Boden gerammt werden und über stromführende Stahldrähte verbunden sind, reichen beim Elektrozaun Mobilzaunpfähle, die sich vor allem durch das Material unterscheiden. Welche Art von Außenzaun für eine Rinderherde gewählt wird, ist in erster Linie vom Risikobereich und den Merkmalen der Rinder abhängig.

Hier sehen Sie eine Übersicht über die einzelnen Risikobereiche und das dafür notwendige Zaunsystem.

Tierkategorie

Risikobereich

1 2 3
Milchkühe

E1

F1, E1

F2

Mutterkühe mit Nachzucht

F2, E2

F3

F4, F3

Weibliche Jungrinder

F2, F2

F3

F3

Bullen über 6 Monate

F3

F3

F3

F = Festzaun mit 1-4 stromführenden Stahldrähten; E = Elektrozaun mit einem bzw. 2 stromführenden Kunststoffdrähten.

Quelle: BLB 2000

Für den Risikobereich 3 ist für alle Rinderkategorien ein Festzaun mit 2, 3, oder 4 stromführenden Stahldrähten zu wählen. Sicherzustellen ist, dass das Material auch eine ausreichende Zugfestigkeit aufweist. Lediglich weidegewohnte Milchkühe, die sich in den Risikobereichen 1 und 2 aufhalten, können mit einem einfachen Elektrozaun umzäunt werden.

Wichtig ist neben der Anzahl der Einzeldrähte auch die Einhaltung bestimmter Drahthöhen.

Anzahl der Einzeldrähte

Risikobereich

1

2

3

1

80-90

2

50-60

80-90

3

50-60

80-90

100-110

Quelle: BLB 2000

Achten Sie auf eine hochwertige Beschaffenheit des Drahtes. Etabliert haben sich ein massiver, verzinkter Draht zwischen minimal 1,6 mm und optimal 2,5 mm Durchmesser.

Was ist beim Elektro-Weidegerät zu beachten?

Egal ob einfacher Elektrozaun oder Festzaun für Rinder. In jedem Fall kommt ein Elektro-Weidezaungerät zum Einsatz, das ein gewisses Maß an Pflege bedarf. Beachten Sie daher folgende Punkte, um eine optimale Weidehaltung zu ermöglichen.

Regelmäßige Kontrolle des Weidezauns:

  • Prüfen Sie vor jeder Weide-Saison vor Ort den Zaun auf mechanische und elektrische Schwachstellen.
  • Bessern Sie Unterbrechungen im Zaundraht sowie defekte Isolatoren immer sofort aus.
  • Prüfen Sie den Zaun auf Zaunbewuchs. Bereits eine leichte Stromableitung durch Zaunbewuchs mindert die Leistungsfähigkeit des Weidezaungeräts.
  • Die Hütespannung muss am Zaun bei über 2.000 Volt, besser noch 4.000 Volt liegen.
  • Installieren Sie an öffentlichen Wegen und Straßen genügend Warnschilder, die auf den Elektrozaun aufmerksam machen.
  • Leitermaterial darf nicht lose zwischen Zaunpfosten hängen, da es windanfällig ist, schnell flattert und dadurch beschädigt wird oder reißen kann

Regelmäßige Prüfung der Weidesicherheit:

  • Entsprechend der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung ist die Weidesicherheit mindestens einmal täglich zu überprüfen.
  • Finden Abkalbungen auf der Weide statt, sind allgemein Kälber auf der Weide anwesend oder liegen andere Besonderheiten vor, sind Kontrollen mehrfach täglich von Ihnen durchzuführen.
  • Wir empfehlen das Führen eines sogenannten „Weidetagebuchs“. Dokumentieren Sie darin, welcher Mitarbeiter die Weide zu welcher Uhrzeit kontrolliert hat. Im Falle eines Ausbruchs können Sie so beweisen, dass Sie Ihrer Sorgfaltspflicht nachgekommen sind.

Rinder benötigen einen sicheren Weidezaun

Weideausbruch durch weitere Maßnahmen vorbeugen

Abgesehen von einem soliden Weidezaun können Sie durch bestimmte Vorkehrungen und Handlungsweisen beeinflussen, dass die Gefahr eines Ausbruchs sinkt. So stellen Hunger- und Durstgefühle für Rinder oft einen Grund dar, um einen Ausbruchversuch zu starten. Sorgen Sie für gutes Weidefutter sowie frisches Wasser in offenen Tränken. Lässt gegen Herbst die Qualität des vorhandenen Futters nach, können Sie durch Beifütterungen auf der Weide ebenfalls die Sicherheit erhöhen.

Was bietet ZAUNQ im Weidezaun-Bau für Rinder?

Wir hoffen, Sie haben nun einen ersten guten Einblick gewonnen, von welchen Faktoren die Planung Ihres Weidezauns für Rinder abhängt und was Sie bei der Wartung beachten müssen. Möchten auch Sie einen soliden Festzaun errichten, dann ist ZAUNQ Ihr Ansprechpartner. Mit Sitz in Mitteldeutschland planen und errichten wir seit Jahrzehnten Festzäune jeder Art für jeden Bedarf.

Gerne besuchen wir Sie vor Ort und entwickeln einen tiergerechten und rechtlich sicheren Zaun, der die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt. Nach der Erstellung eines Entwurfs entwickeln wir für Sie ein sicheres und dauerhaftes Zaunsystem. Neben einem professionellen Rammservice bieten wir Ihnen zugleich die fachgerechte Installation von Netz-, Akku- und sogar Solargeräten laut VDE an und übernehmen die fachgerechte Erdung von Blitzanlagen.

Ein gut geplanter Festzaun kann 20 bis 30 Jahre oder länger halten. Damit das lange so bleibt ist es uns wichtig, dass Sie das richtige Zubehör verwenden. Neben hochwertigen Pfählen versorgen wir Sie mit hochwertigem Zaun-Zubehör wie Isolatoren oder Leitermaterial, aber auch Anlagen zur Weidewirtschaft für die Wasserversorgung, den Unterstand oder die Fütterung. Doch wir Errichten nicht nur elektrische Weidezäune. Sollte Ihr Zaun bestimmte Schwachstellen aufweisen, kümmern wir uns gerne um die Reparatur, auch um die Ihres Weidezaungeräts.